zur Startseite

zum Inhaltsbereich

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home Unsere Projekte Laufende Projekte University @ School Theaterstück – Die scheinbare Welt

Bereich Infonavigation

Theaterstück – Die scheinbare Welt

„Die scheinbare Welt“

 

Aktionszeitraum: Laufend
TeilnehmerInnen: ca. 60 Kinder und Jugendliche Altersgruppe: 7-15 Jahre

Im Rahmen des Moduls »university@school« wurde mit einer vierten Klasse der NMS Schopenhauerstraße ein Theaterstück erlernt und einstudiert. Erstaufführung wird Mitte Juni 2019 stattfinden.

Das Theaterstück heißt „Die scheinbare Welt und beschäftigt sich mit unterschiedlichsten Themengebiete aus der Welt der Kunst. Es wird etwa speziell auf Kunstepochen, bedeutende KünstlerInnen aber auch auf UNESCO Weltkulturerbe eingegangen und spielerisch thematisiert.

Das gesamte Stück gliedert sich in 2 Akte und hat eine Gesamtspielzeit von ca. 50 Minuten. Das Theaterstück ist so konzipiert, dass jeder/e Schüler/in eine Rolle besetzten kann. Die Rollenverteilung ist geschlechtsneutral.

INHALT DES THEATERSTÜCKES »DIE SCHEINBARE KUNST«
4 Freunde (Anton, Alfred, Bibi und Babsi) durchqueren einen mystisch verhexten Zauberwald. Im Zuge der Handlung begegnen Anton und Alfred dem bösen Zauberer, den Zauberlehrlingen, Fabelwesen, Elfen und Figuren aus Märchen. Um dem bösen Zaubermeister zu entkommen müssen sie diverse Rätsel lösen, die allesamt aus Themengebieten der Kunst und ihren verwandten Thematika gefragt werden, die die Jugendlichen im Vorfeld in den Kreativworkshops durchgemacht haben.

Das Projekt wurde von der MA17 finanziert.

Bildschirmfoto-2019-02-04-um-19.47.30


Für das Theaterstück durchgeführte Workshops – Zusammenarbeit NMS Schopenhauerstrasse und VS Schulgasse“

Aktionszeitraum: Laufend (innerhalb des Zeitraume 6 Workshops - ein-mehrtägig)
TeilnehmerInnen: ca. 60 Kinder und Jugendliche Altersgruppe: 7-15 Jahre

Im Rahmen des Moduls »university@school« kamen erfahrene Work- shopleiterInnen aus vielfältigen Bereichen der bildenden, darstellenden und medialen Kunst in den Schulunterricht (aller Schulstufen) zu Besuch und gestalteten einen oder mehrere Vor- oder Nachmittage. Das projektorientierte und selbstständige Arbeiten über mehrere Unterrichtseinheiten hinweg und die Impulse durch einen externen Gastlehrenden ermöglichen ein besonderes Arbeitsklima, bei dem nicht selten besondere Talente und Interessen der SchülerInnen zum Vorschein kommen. Die WorkshopleiterInnen brachten ihre fachliche Expertise in den Schulalltag ein und sorgten für ein kreatives Experimentierfeld. Diese Workshops boten nicht nur eine Abwechslung im konventionellen Schulalltag, sondern waren auch eine Inspiration und Bereicherung sowohl für die SchülerInnen als auch für die Lehrkräfte.

»university@school« setzte dabei besonders auf Nachhaltigkeit, das heißt, alle Kreativworkshops fanden mit einer Klasse statt. Des Weiteren fand ein Workshop in Zusammenarbeit mit der NMS Schopenhauerstrasse 79 und mit der Volkschule Schulgasse statt. In allen Workshops wurden Unterrichtsthemen aufgegriffen und interdisziplinär in Zusammenarbeit mit den dortigen PädagogInnen und SchülerInnen ausgearbeitet.

Folgende Workshops fanden im Jahre 2018 im Hinblick auf das Theaterstück „Die scheinbare Welt“ statt:

Archiv